Ihre geplante Operation wurde abgesagt. Was jetzt?

Hatten Sie für dieses Jahr eine Operation geplant? Wurde entschieden, dass Ihr Knie oder Ihre Hüfte mit einer Prothese ersetzt werden muss? Leider sind viele geplante Operationen aufgrund COVID 19 /Corona, verschoben worden. Mittlerweile ist die Kapazität in den Spitalen so weit ausgelastet, dass geplante Operationen im Moment nicht durchgeführt werden können.

Mann fest sein Knie an

In letzter Zeit kommt für Sie eine Hüft- oder Knieprothese in Frage, weil im Gelenk eine Arthrose vorhanden ist? Dies deutet auf eine Abnutzung des Gelenks hin. Wenn die Arthrose es Ihnen erschwert, Ihre alltäglichen Aktivitäten durchzuführen, aufgrund von Schmerzen oder Beweglichkeitsverlust, könnte ein künstliches Gelenk ermöglichen, Ihre Lebensqualität und Unabhängigkeit zu erhalten. Erfahren Sie mehr über Hüftprothesen in unserem Blog.

Schmerzen spielen bei Hüft-TEP oder Knie-TEP eine wichtige Rolle. Sie bewegen sich wahrscheinlich nicht so viel, wie Sie es gerne würden. Dennoch ist es wichtig, nicht untätig zu werden und abzuwarten, bis Ihre Funktionalität im Alltag stark beeinträchtigt ist.

Falls Ihre Operation verschoben werden muss, empfehlen wir Ihnen in Bewegung zu bleiben, damit Sie fit in die OP gehen! Wir helfen Ihnen selbstverständlich gerne auf Ihrem Weg.

Vielleicht haben Sie schon den englischen Spruch gehört: Better in, Better out. Eigentlich ist es ganz einfach: Je fitter Sie in die OP gehen, desto fitter werden Sie wieder entlassen.Das bedeutet eigentlich, dass Sie nach der Operation schneller wieder auf die Beine kommen, wenn Sie trainiert in den Eingriff gehen.

Das Prinzip hat mit dem - Muskelgedächtnis zu tun - die Muskeln im Körper können die gewünschten Funktionen nach Inaktivität schneller aufnehmen, wenn sie schon auf einem gewissen Leistungsniveau waren.

Was ist wirklich wichtig? Bleiben Sie in Bewegung! Warum ist das so? Zur Erhaltung von Kondition, Muskelkraft, Beweglichkeit, und ein gutes Geh verhalten ist es am besten, verantwortungsvoll zu trainieren. Es gibt auch Gelenkschonende Möglichkeiten. Hier geht es nicht um viel Trainieren, sondern nur, dass man effektiv trainiert. So ist es zum Beispiel wichtig, dass die richtigen Muskeln in Ihrem Geh muster aktiviert werden. Dadurch wird die Wiederherstellung eines gesunden Gangbilds so bald wie möglich, nach der Operation möglich sein. Durch Kraft-,Stabilitäts- und Koordinationstraining, sowie Gangschulung, können wir alle gewünschten Aspekte trainieren. Es ist erwiesen, dass die Kraft Ihrer Muskeln durch effektives Training schneller zurückkehren kann. Durch eine erhöhte Anzahl von Zellkernen ist es leichter verlorene Muskelmasse und Muskelkraft wiederzugewinnen.

«Aber ich habe Schmerzen.» Schmerzen spielen eine große Rolle bei der Entscheidung ein arthrotisches Gelenk zu ersetzen. Lassen Sie sich nicht durch Schmerzen behindern, indem Sie nicht vorher trainieren. Es gibt viele Übungen für die Knie und die Hüfte, die für die Muskeln anspruchsvoller sind und ebenso gelenkschonend. Man kann auch um das Gelenk herum trainieren, wie z.B. die Rumpfstabilität.

Im Folgenden beschreiben wir eine Reihe von Übungen, damit Sie zu Hause beginnen können. Wenn Sie diese zusätzliche Unterstützung immer noch wünschen, um auf die Operation gut vorbereitet zu sein, bitten Sie Ihren Arzt um eine Verordnung und trainieren Sie mit uns! Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne vor und nach der Operation um Ihnen eine schnelle Wiederkehr Ihrer Lebensqualität zu ermöglichen.

1. Quadrizeps (Oberschenkelmuskeln)

1. Setzen Sie sich mit einer Rolle / einem gerollten Handtuch (ca. 10 cm) unter dem Knie hin.
2. Das Knie strecken und die Oberschenkelmuskeln fest anspannen.
3. Halten Sie dies für 5 Sekunden und wiederholen Sie es 10 Mal.

Frau liegt auf einer Liege und hält Beine über Rolle
Frau liegt auf einer Liege und hält das eine Bein über Rolle

2. Quadrizeps (Oberschenkelmuskeln)

1.Setzen Sie sich auf einen Stuhl
2.Strecken Sie den Unterschenkel und senken Sie ihn wieder auf den Boden ab.
3. 2 bis 5 Sekunden lang halten und 5 bis 10 Mal wiederholen.
Variation: Immer noch nicht genug Kraft im Bein, um dies zu erreichen? Legen Sie das nicht operierte Bein unter das operierte Bein und helfen Sie mit.

Frau sitzt auf einer Liege
Frau streckt das eine Bein während sie auf einer Liege sitzt

3. Quadrizeps (Oberschenkelmuskeln) und vordere Unterschenkelmuskeln

1. Setzen Sie sich mit ausgestrecktem Bein hin.
2. Spannen Sie Ihren Oberschenkelmuskeln fest an.
3. Halten Sie dies für 5 Sekunden und wiederholen Sie es 10 Mal.

Frau liegt auf einer Liege
Frau spannt Oberschenkelmuskeln an

4. Hüftbeuger

1. Stellen Sie sich an einen Tisch
2. Heben Sie das Bein an, welches Sie trainieren möchten.
3. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Muskelermüdung einsetzt.

Frau führt Hüftbeuger aus

5. Hamstrings(Hintere Oberschenkelmuskeln)

1. Vor dem Tisch stehen
2. Das Bein nach hinten an beugen
3. Wiederholen Sie dies 10 Mal

Frau steht gerade
Frau hebt das linke Bein

6. Gesässmuskeln

1. An dem Tisch stehen
2. Das ganze Bein nach hinten strecken und Ihren Po fest anspannen.
3. Wiederholen Sie dies 10 Mal

Frau steht gerade
Frau streckt das Bein nach hinten<

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit dem Üben! Wenn Sie fragen haben oder eine Physiotherapie brauchen, sind Sie jederzeit bei uns willkommen.